• llw

Eine starke Körpermitte

Unsere Bauchdecke besteht aus einem System von Muskeln und Sehnen. Neben der Bewegungsaufgabe schützen diese auch unsere Bauchorgane.

Gemeinsam mit der Rückenmuskulatur bildet die Bauchmuskulatur die Rumpfmuskulatur. Die Aufgabe der Bauchmuskeln ist es in diesem Zusammenhang, den Rücken zu stützen und somit die Belastungen gering zu halten. Daher ist ein Gleichgewicht zwischen der Ausprägung der Rumpfmuskeln erstrebenswert.

Dieses Gleichgewicht ist oftmals gestört, wenn wir beispielsweise arbeitsbedingt viel sitzen. Wir lassen unbewusst die Schultern nach vorn fallen, der große Brustmuskel verkürzt sich und die obere Rückenmuskulatur wird überdehnt. Durch dieses Ungleichgewicht entsteht ein Rundrücken, der häufig Nackenberschwerden und Kopfschmerzen mit sich bringt.

Auch “in die andere Richtung” ist eine Dysbalance aus Bauch- und Rückenmuskulatur möglich: Beispiel Bierbauch. Die Bauchmuskulatur erschlafft und das Gewicht des Bauches zieht die Lendenwirbelsäule nach vorn, sodas ein Hohlkreuz entsteht. Die Hüfte schiebt sich infolgedessen nach hinten und die natürliche Lendenlordose ist übermäßig stark ausgeprägt.

Es gilt also: Zu einem starken und trainierten Rücken gehört eine mindestens genauso starke Bauchmuskulatur.

Weitere Erklärungen findet ihr in unserem Youtube-Video "Die Sitzproblematik"


Quellen:

[1] https://www.stern.de/gesundheit/ruecken/grundlagen/muskelschwaeche-und-dysbalancen-der-bauch-stuetzt-mit-3561540.html , Zugriff am 27.04.2020

[2] https://www.netdoktor.de/anatomie/ruecken-und-bauchmuskulatur-de-9482.html , Zugriff am 27.04.2020

9 Ansichten

07071 14500 90

Praxis Fischer

Ambigate

Lise-Meitner-Straße 21

72202 Nagold

Baden-Württemberg

Unsere Partner

Sensorun

Lust auf gesund